Wie fair & nachhaltig ist die DKB?

Werden Sie aktiv und senden Sie Ihrer Bank eine Nachricht!

Ergreifen Sie die Initiative und schreiben Sie Ihrer Bank! Teilen Sie Ihr mit, was Sie von der bisherigen sozialen und ökologischen Performance halten und wo Sie als BankkundIn Verbesserungspotential sehen. Nur so können wir die Banken zu einem Umdenken bewegen und gemeinsam zu einer global nachhaltigen Entwicklung beitragen.

Ihre Bank ist nicht in unserer Auswertung dabei? Wir erklären, was Sie dennoch unternehmen können.

Ihre Bank hat geantwortet? Wir helfen Ihnen gerne bei der Einschätzung!

Statement der DKB zur Bewertung durch den Fair Finance Guide

Der folgende Text ist ein Auszug aus der Stellungnahme der Deutschen Kreditbank AG (DKB) zur Bewertung durch den „Fair Finance Guide“ vom 17. September 2020.

Grundsätzliche Bemerkungen zum Nachhaltigkeitsverständnis der DKB

  • Die DKB bekennt sich zu den 17 Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Na-tionen und den Zielen des Pariser Klimaschutzabkommens. Nachhaltigkeit ist elementarer Bestandteil des DKB-Markenkerns.
  • Wir sehen uns als nachhaltigste Bank unter den Top-20-Banken in Deutschland und begrün-den dies mit unserem nachhaltigen Kreditportfolio und einer Vielzahl weiterer nachhaltiger Produkte.
  • Mit unserem Konzept der „Blauen Nachhaltigkeit“ holen wir Nachhaltigkeit aus der Nische. Wir sehen das Thema als ökonomische Chance, wollen mit unseren Finanzierungen zur nachhaltigen Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft beitragen, sind transparent bei Stärken und Schwächen und verbinden Nachhaltigkeit mit Technologie, Digitalisierung und Innovationen. Zusammen mit unseren Kund*innen, Mitarbeitenden und Partner*innen gestal-ten wir so die nachhaltige Transformation unserer Gesellschaft aktiv mit und sind damit #geld-verbesserer.

Zusammenfassung: DKB-Position zur Bewertung durch den „Fair Finance Guide“

  • Wir danken dem „Fair Finance Guide“ für die intensiven Diskussionen und hilfreichen Hin-weise, wo wir als Bank im Sinne unserer Kunden noch transparenter sein können. Einige der Vorschläge haben wir umgesetzt – weil uns der Austausch mit allen Stakeholder-Gruppen sehr wichtig ist und wir transparent über unsere Stärken und Schwächen sprechen wollen.
  • Mit der finalen Bewertung und unserem Ergebnis sind wir jedoch nicht zufrieden und führen es auch auf die Methodik des „Fair Finance Guide“ zurück. Im Gegensatz zu anerkannten und etablierten Rating-Agenturen bezieht der „Fair Finance Guide“ nur veröffentlichte Doku-mente in seine Bewertung ein. Unsere internen, teilweise scharfen Regeln und Ausschlüsse sind nicht in die Bewertung eingeflossen, was das Bild teilweise stark verzerrt.
  • Der ausschließliche Fokus auf veröffentlichte Ausschlüsse verkennt das von der DKB prakti-zierte Positiv-Konzept: Wir finanzieren nur das, was die Menschen zum Leben brauchen, alles andere nicht. Die Aufschlüsselung unserer Kredite nach NACE-Code belegt das, wurde aber nicht ausreichend gewürdigt.
  • Die Tatsache, dass wir nur am deutschen Markt aktiv sind und hier sehr hohe Umwelt- und Sozialstandards gelten, hat der „Fair Finance Guide“ nur teilweise einfließen lassen, was wir inhaltlich nicht nachvollziehen können.
  • Zudem kritisieren wir, dass die Bewertung den Impact von Finanzierungen fast vollständig ausblendet, sondern ausschließlich das Regelwerk einer Bank betrachtet und sich noch dazu einseitig auf Umwelt und Klima fokussiert.
  • Besonders negativ wird unser Engagement im Bereich der konventionellen Landwirtschaft gesehen. Wir wollen jedoch den Weg zu mehr Klima-, Tier- und Naturschutz in der konventi-onellen Landwirtschaft nicht nur begleiten, sondern mitgehen. Die Aussage, wir würden an „Krediten für Atom- und Kohlekraftwerkbetreiber festhalten“ ist in dieser Form nicht haltbar und wir widersprechen ihr inhaltlich deutlich.

Die vollständige Stellungnahme der Deutschen Kreditbank AG (DKB) zur Bewertung durch den „Fair Finance Guide“ vom 17. September 2020 enthält weitere Anmerkungen zur Bewertung durch den „Fair Finance Guide“.

Über die DKB

Die Deutsche Kreditbank Aktiengesellschaft (DKB) ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Bayerischen Landesbank. Die DKB betreut als Direktbank Privatkund*innen und als Geschäftsbank Kommunen und Unternehmen aus ausgewählten Branchen (Wohnen; Gesundheit und Pflege; Bildung und Forschung; Umwelttechnik; Landwirtschaft und Ernährung; Energie und Versorgung; Tourismus und freie Berufe).

Der Schwerpunkt der DKB liegt auf dem digitalen Bankgeschäft. Neben dem bekanntesten Produkt der DKB, dem Girokonto DKB Cash, bietet die DKB private Immobilienfinanzierungen, Brokerage, Ratenkredite und Sparprodukte an. Über 80% der Bilanzsumme der DKB werden in Form von Krediten ausschließlich in Deutschland eingesetzt. Darüberhinaus bietet die Bank Nachhaltigkeitsfonds und Beteiligungen an Green und Social Bonds an. Die DKB wirbt damit, das Geld ihrer Kund*innen nur unter Berücksichtigung von Umwelt- und Sozialstandards und in besonders nachhaltige Projekte zu investieren.

Die DKB ist seit September 2020 im Fair Finance Guide vertreten.

Danke fürs Teilen!

Die Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt. Vielen Dank!

×