Wie fair & nachhaltig ist die BayernLB?

Werden Sie aktiv und senden Sie Ihrer Bank eine Nachricht!

Ergreifen Sie die Initiative und schreiben Sie Ihrer Bank! Teilen Sie Ihr mit, was Sie von der bisherigen sozialen und ökologischen Performance halten und wo Sie als BankkundIn Verbesserungspotential sehen. Nur so können wir die Banken zu einem Umdenken bewegen und gemeinsam zu einer global nachhaltigen Entwicklung beitragen.

Ihre Bank ist nicht in unserer Auswertung dabei? Wir erklären, was Sie dennoch unternehmen können.

Ihre Bank hat geantwortet? Wir helfen Ihnen gerne bei der Einschätzung!

Über die BayernLB

Die Bayerische Landesbank ist nicht nur die Hausbank des Freistaats Bayern, sondern als Universalbank das Spitzeninstitut der bayerischen Sparkassen, für die sie Refinanzierungs- und Verwaltungsaufgaben übernimmt. Aber auch zu Sparkassen außerhalb Bayerns bestehen Geschäftsbeziehungen. Privatanleger*innen können bei der BayernLB selbst keine Sparkonten eröffnen, ihre Geschäftspolitik ist aber mittelbar für alle Sparkassen- und andere Privatkund*innen relevant, da die BayernLB die Sparkassen refinanziert und über ihre Tochtergesellschaft BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH Publikumsfonds anbietet.

Zur BayernLB gehört außerdem die Deutsche Kreditbank AG (DKB), eine Direktbank für Privatkund*innen, die seit September 2020 eigenständig im Fair Finance Guide bewertet wird.

Die BayernLB ist seit Mai 2018 im Fair Finance Guide vertreten.

Danke fürs Teilen!

Die Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt. Vielen Dank!

×