Wählen Sie Ihre Lebensversicherung:

Wie fair & nachhaltig ist die R+V?

Werden Sie aktiv und senden Sie Ihrer Lebensversicherung eine Nachricht!

Ergreifen Sie die Initiative und schreiben Sie Ihrer Lebensversicherung! Teilen Sie ihr mit, was Sie von der bisherigen sozialen und ökologischen Performance halten und wo Sie als Kund*in Verbesserungspotential sehen. Nur so können wir die Lebensversicherungen zu einem Umdenken bewegen und gemeinsam zu einer global nachhaltigen Entwicklung beitragen.

Ihre Lebensversicherung ist nicht in unserer Auswertung dabei? Wir erklären, was Sie dennoch unternehmen können.

Über die R+V

R+V ist Teil der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken[1], zu der auch Union Investment, Schwäbisch Hall und die Condor Versicherung gehören. 92,1% der R+V Versicherung liegen in der Hand der DZ Bank AG.[2] R+V bietet für Privatpersonen und Unternehmen eine Vielzahl von Versicherungen an, die zum einen über das Netz der Volks- und Raiffeisenbanken und zum anderen über eigene Vertriebsstellen vertrieben werden.

Für 2018 gab R+V an, im Bereich der R+V Lebensversicherung AG 5,4 Milliarden Euro an Beiträgen bei 4,2 Verträgen eingenommen zu haben. Die Kapitalanlagen lagen bei insgesamt 55,4 Milliarden Euro.[3]

R+V gibt einen Nachhaltigkeitsbericht heraus, der den Standards der Global Reporting Initiative entspricht.[4] Die nichtfinanzielle Erklärung von R+V gemäß der CSR-Richtlinie wird von den Erläuterungen der DZ Bank abgedeckt.[5]

Gemeinsam mit der DZ Bank Gruppe nahm auch R+V eine neue Klimastrategie an und führte das Ausschlusskriterium für Unternehmen ein, die mehr als 30% ihres Umsatzes mit dem Kohleabbau oder der Kohleverstromung generieren.[6]

Die R+V ist seit Januar 2020 im Fair Finance Guide vertreten.

Danke fürs Teilen!

Die Nachricht wurde erfolgreich abgeschickt. Vielen Dank!

×